LED Beleuchtung im Aquarium: So einfach geht die Umrüstung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

LED Beleuchtung im Aquarium: Die Umrüstung ist nicht schwer!

Beleuchtung in einem Aquarium: In einem Aquarium ist neben der Filterung und der Heizung das wohl wichtigste technische Element die Beleuchtung. Hier setzt man einige Jahre auf die klassische Leuchtstoffröhre. Zudem gibt es auch Beleuchtungen mit HQI Leuchtmittel. Seit kurzem aber wird immer mehr auch die LED Beleuchtung bei neuen Aquarien verbaut. Man kann hier bereits schon von eine Standard reden, vor allem bei kleineren Becken. Auch eine Umrüstung ist heute nicht mehr schwer und kann auch an bereits bestehenden Aquarium Beleuchtungen durchgeführt werden. Wie dies geht und was man dazu alles benötigt stellen wir euch hier vor. Zudem sollten wir aber auch die Vorteile einer LED Beleuchtung genauer durchleuchten. Fangen wir damit also an.

Was ist denn der Vorteil einer LED Beleuchtung im Aquarium?

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Vorteile einer LED Beleuchtung im Aquarium. Wer sich etwas mit der Leistung und auch mit der Beleuchtungsstärke in LUX oder Lumen auskennt, der weiß, dass man bei einer LED Leuchte wesentlich weniger Leistung in Watt benötigt für die gleiche Lichtstärke wie bei einer Glühlampe oder aber auch bei einer Leuchtstofflampe. Das heißt wo sie vorher noch z.B. 20 Watt Leistung benötigt haben, kommen sie heute mit gerade mal 5 Watt aus. Und das bei der gleichen Lichtausbeute. Dies schlägt sich natürlich auch auf den Stromverbrauch aus. Die Unterhaltskosten werden damit wesentlich geringer.

 

LED Aquarium Beleuchtung erzeugt lebhafte Farben

Ein weiterer wichtiger Punkt, bei den Vorteilen der LED Beleuchtung ist auch die wesentlich geringere Wärmeausbreitung. Wer mit der LED Beleuchtung arbeitet wird schnell merken, dass wesentlich weniger Wärme ins Aquarium abgegeben wird. Dies kann ein Vorteil, vor allem im Sommer sein. Hier hat man wesentlich geringere Wärmebelastungen des Wassers und eine Kühlung kann durch nicht mehr notwendig werden. Im Winter wird eventuell die Heizung des Aquariums mehr arbeiten müssen und auch mehr Strom verbrauchen. Dennoch ist dies letztendlich ein Ausgleich.

Zudem muss auch noch ein Wort zur Haltbarkeit ausgesprochen werden, denn LED Leuchtmittel halten wesentlich länger wie noch die herkömmliche Leuchtstoffröhre. Diese können bis zu 10 Jahre halten.

Vielleicht noch ein Wort zur Effizienz. Da bei der Leuchtstoffröhre die Lichtausbeute ringsherum stattfindet und bei der LED Leuchte nur nach unten, so benötigt man auch wesentlich weniger Leistung und man kann von einer höheren Effizienz sprechen. Deswegen gibt es bei den Leuchtstoffröhren auch die Reflektoren, welche bei den LED Lamen nicht notwendig werden. Fassen wir also noch einmal die wesentlichen Vorteile zusammen:

  • LED Leuchtmittel benötigen weniger Strom
  • Einsparung in den Unterhaltskosten
  • Längere Lebensdauer der Leuchtmittel
  • Weniger Wärmeausbreitung
  • Effizienter als Leuchtstoffröhre
LED Aquarium Beleuchtung erzeugt lebhafte Farben

Die Möglichkeiten bereits vorhandene Leuchtmittel umzurüsten auf LED

Wenn man noch eine alte Beleuchtung mit den herkömmlichen Leuchtstoffröhren hat und diese gerne umrüsten auf LED möchte, dann gibt es dazu einige Möglichkeiten. Die wohl einfachste ist den kompletten Aufsatz und Deckel zu wechseln. Dazu bieten verschiedene Hersteller wie Ehem oder aber auch Juwel Möglichkeiten an. Problem ist hier meist der Preis und die geeigneten Abmessungen zu finden.

Eine weitere Möglichkeit ist es mit sogenannten Adaptern zu arbeiten. Hier werden in die vorhandenen Fassungen der Leuchtstoffröhren Adapter gesteckt oder geschraubt und darin werden dann einfach die Leuchtmittel montiert. Diese werden dann aber nicht über die herkömmlichen Netzteile mit Strom versorgt, sondern mit einem extra Netzteil und auch mit extra Möglichkeiten des Anschlusses. Dazu gibt es bereits fertige Produkte von Sera, welche wir an dieser Stelle nur empfehlen können.

Natürlich kann man auch mit Aufstecklampen arbeiten. Aber auch dort wird man geeignete Abmessungen benötigen und zudem auch noch eine durchsichtige Abdeckung des Aquarium brauchen, sofern man das Aquarium nicht offen betreibt. Fassen wir nochmals kurz zusammen.

  • Aquarium Abdeckung austauschen
  • Universal Abdeckungen von Eheim oder Juwel benutzen
  • LED Leuchtmittel mit verstellbarer Schiene benutzen
  • LED Leuchtstofflampen mit Adaptern nutzen

Egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet es macht durchaus Sinn nun den Schritt in die LED Technologie zu wagen. Die Vorteile sprechen ganz klar für sich.

Einfache LED-Beleuchtung für viele Aquarien-Größen zum unschlagbaren Preis!

Tageslichtsimulation einer LED Aquarium Beleuchtung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Über mich

Maximo

Hi, ich bin Maximo, Aquarianer aus Leidenschaft. Mit diesem Blog versuche ich Anfängern den Einstieg in die Aquaristik zu erleichtern; ihnen die Pforten zu einem tollen Hobby zu öffnen!

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar :)

Copyright © 2019. Created by Werbeagentur Luppert in Landau.