Wie kann ich meine Aquarium Steine reinigen?Lesedauer: ca. 4 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Wie kann ich meine Aquarium Steine reinigen?

Aquarium Steine sind im Becken nicht nur ein optischer Hingucker, sondern bieten für den Fischbesatz einen Rückzugsort und Versteckmöglichkeiten, was die Steine zu einem wichtigen Faktor werden lässt. Häufig sind die Steine nach einiger Zeit von Algen überzogen, die dem Betrachter einen ungepflegten Eindruck übermitteln.

Um die Aquarium Steine auf eine natürliche Weise zu reinigen, eignen sich Amanogarnelen ideal. Mit etwas Geduld wird eine Gruppe der so genannten Aquarium Polizei auch die hartnäckigsten Algen entfernt haben. Sofern euer Fischbesatz nicht Garnelen verträglich oder der Algenbefall auf den Steinen zu enorm ist, verraten wir euch weitere Tipps und Tricks, wie ihr die Algen auf den Steinen loswerdet. 

Auf der Suche nach Garnelen? Garnelio liefert ausschließlich beste Ware, die man im Zoofachhandel in einer solchen Qualität vergebens sucht!

Wie entsteht der Algenwuchs auf den Aquarium Steinen?

Die Entstehung der Algen ist natürlich und geschieht durch eine Mischung der Nährstoffe, die sich im Aquarium befinden und dem dazugehörigen Lichteinfall. Ist ein Aquarium zu viel Licht ausgesetzt, kann es zu einem überdurchschnittlichen Algenbefall kommen. Eine übermäßige Fütterung kann ebenfalls Ursache zur Entstehung von vielen Algen sein. Hier sollte man dafür sorgen, dass das Futter nach Hereingabe vollständig gefressen wird und nicht auf den Boden fällt. Oft entstehen Algenfäden, die häufig auf den Aquarium Steinen wachsen und selbst natürliche Algenbekämpfer wie Welse oder Garnelen geraten im Aquarium an ihre Leistungsgrenzen. 

Wie viele Amanogarnelen im Aquarium

 

Wie können die Aquarium Steine gereinigt werden? 

Ist der Algenbefall auf den Steinen nicht mehr auf natürliche Weise zu bekämpfen, kann jeder Aquarianer selbst Hand anlegen und die Steine herausnehmen, um sie anschließend zu reinigen. Achtet beim Herausnehmen darauf, dass sich keine Tiere in oder an den Steinen befinden. Zur Algenentfernung habt ihr folgende Möglichkeiten: 

Mit Zahn- oder Drahtbürste abschrubben

Ein leichter Algenbefall auf den Steinen lässt sich schon mit einer einfachen Drahtbürste entfernen. Hierzu hält man den Stein unter fließendes warmes Wasser und schrubbt die Algen mit der Bürste vom Stein ab. 

Auskochen

Handelt es sich um einen stärkeren Algenwuchs besteht die Möglichkeit den Aquarium Stein im Vorfeld zu kochen. Hierfür gibt man den Stein in einen mit Wasser gefüllten Kochtopf und lässt ihn circa eine Stunde leicht kochen. Anschließend lässt man den Stein abkühlen. Durch die Hitze sollten die Algen sich etwas von der Steinoberfläche gelöst haben, sodass diese sich durch leichtes Bürsten entfernen lassen. 

Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler

Wer ein solches Equipment besitzt, kann mit einem Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler ohne Probleme zum gewünschten Erfolg kommen. Der Dampfstrahler bringt durch den Einsatz von warmem Wasser einen zusätzlichen Vorteil mit. Bei porösen Steinen sollten Aquarianer aber auf diese Methode verzichten, weil die Steine damit zerfallen können.  

Weitere Tipps und Tricks

Zunächst einmal ist es wichtig bei einem leichten Algenbefall nicht gleich in Panik zu geraten. Wenn sich einige Algen auf den Steinen absetzen bedeutet dies nicht gleich eine Gefahr für das Becken. Wenn das Aquarium auf Grund des Fischbesatzes nicht für natürliche Algenbekämpfer wie Garnelen oder Welse geeignet ist, gibt es weitere einfache Handgriffe, um das optische Algenproblem zu lösen: 

Pflanzen aufbinden

Einige Wasserpflanzen lassen sich durch ihre langen Wurzeln auf die Steine aufbinden. So kaschiert man den Algenbefall und bietet dem Aquarium einen zusätzlichen Hingucker und neue Versteckmöglichkeiten für die Fische. 

Den Stein umsetzen oder umdrehen

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Gerade in großen Aquarien bietet das Umsetzen oder Umdrehen des Steins dem Aquarianer völlig neue Betrachtungswinkel. Kaum dreht man die Algenseite in Richtung Wand oder auf den Boden, können die Fische beim Verstecken besser beobachtet werden. 

Auf der Suche nach neuen Aquarium Steinen? Garnelio liefert ausschließlich beste Ware, die man im Zoofachhandel in einer solchen Qualität vergebens sucht!

Fazit

Eine natürliche Reinigung der Aquarium Steine stellt die unkomplizierteste und ungefährlichste Variante für die Aquariumbewohner dar. Allerdings erfordert es auch ein wenig Geduld die Garnelen und Welse ihre Arbeit machen zu lassen. Strebt man eine schnellere Lösung an, gibt es einige Möglichkeiten die Aquarium Steine effektiv zu reinigen, ohne die Fische oder Pflanzen im Becken zu gefährden. Das Abkochen der Steine ist hier sicherlich als eine einfache und nützliche Variante zu nennen. Wer einen starken Algenbefall verhindern möchte, sollte insbesondere darauf achten das Licht des Aquariums nur wenige Stunden am Tag anzuschalten und die Fische in gesunden Maßen zu füttern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Über mich

Maximo Luppert

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar :)

Copyright © 2021. Created by Werbeagentur Luppert in Landau.

Jetzt GRATIS E-Book herunterladen11 typische Aquaristik Anfänger-Fehler und wie du Sie vermeidest!

Die Aquaristik ist einfach ein tolles Hobby: sie bietet eine Menge Freiraum und setzt der Kreativtät fast keine Grenzen ...

Doch so schön dieses Hobby auch ist, so schwer ist zugleich der Einstieg!

In unserem E-Book zeigen wir dir Gratis die 11 häufigsten Aquaristik-Anfängerfehler und wie du sie vermeiden kannst. Melde dich einfach für unseren informativen Newsletter an und schon erhälst du das E-Book per E-Mail.