Aquarium Filter reinigen: wie oft muss man die Pumpe reinigen und was muss man beachten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Aquarium Filter reinigen: was muss man beim Säubern der Aquarium Pumpe beachten?

Ist dein Aquarium erst einmal eingerichtet (wie man sein Aquarium einrichtet, zeigen wir dir hier) so beginnt auch schon die Pflege deines Beckens. Neben dem wöchentlichen Teilwasserwechsel muss auch ab und an der Aquarium Filter gereinigt werden. Beim Aquarium Filter handelt es sich jedoch um eines der wichtigsten Objekte im Aquarium. Schließlich halten sich dort für das Gleichgewicht im Becken unersetzlichen Mikroorganismen auf, die schädliches Ammoniak in Nitrat verwandeln und somit direkt dem Wohl deiner Aquarien-Bewohner beitragen. Was du beim Reinigen deines Becken Filters beachten musst und wie oft man die Aquarium Pumpe reinigen sollte erfährst du im nachfolgenden Artikel!

Warum muss man einen Aquarium Filter überhaupt reinigen?

In deinem Aquarienfilter findest du in der Regel eine Kombination aus mechanischen und biologischen Filtermedien vor – dies können beispielsweise Schwämme aber auch bestimmte Mineralien sein. Auch wenn sich biologisch nach Natur anhört und so manch ein Aquarianer glauben könnte, dass man eine Aquarium-Pumpe mit biologischen Filtermedien nicht säubern muss, bedarf ein Aquarium-Filter nach einer gewissen Zeit einer Reinigung, egal ob mit mechanischen oder biologischen Filtermedien ausgestattet. Das liegt ganz einfach daran, dass sich in den Filtermedien nicht nur nützliche Mikroorganismen sammeln, die für das Gleichgewicht im Aquarium unersetzlich sind, sondern auch Schmutzpartikel. Ein zu großer Anteil an Filterschwamm in den Filtermedien reduziert dabei die Durchflussmenge im Aquarium-Filter. Das führt schlussendlich dazu das immer weniger Wasser pro Stunde gereinigt/umgewälzt werden kann, was wiederum zu einer spürbar schnelleren Verschmutzung im Aquarium, insbesondere zu einem erhöhten Anteil an Ammoniak führt. Bei der Säuberung deines Aquarium Filters musst du somit diesen Überschuss an Filterschlamm entfernen, um sicherzustellen, dass deine Pumpe mit gleichbleibender Leistung funktioniert.

Aquarium mit Außenfilter

Warum muss man bei der Reinigung des Aquarium Filters vorsichtig sein?

Generell sollte man bei der Reinigung des Filters daran denken, dass sich innerhalb der Filtermedien diverse nützliche Mikroorganismen befinden, die für das Wohl deiner Aquarium-Bewohner von sehr großer Bedeutung sind. Du hast bestimmt schon vom Nitrit-Peak gehört, welcher gerade in der Anfangszeit eines neu eingerichteten Aquarium zu beobachten ist: dieser entsteht unter anderem dadurch, weil sich in einem neu eingerichteten Aquarium diese nützlichen Bakterien noch nicht gebildet haben. Die Mikroorganismen, welche den Aquarium Filter bewohnen, sind maßgeblich am Abbau von Nitrit (Nitrifikation) beteiligt, welches in hoher Dosis für Aquarium-Fische tödlich sein kann. Um das Entstehen eines hohen Anteils von Nitrit im Aquarium zu vermeiden solltest du deshalb niemals eine zu große Menge von Filterschlamm von deinem Filter entfernen.

Wie oft sollte man seinen Aquarium Filter reinigen?

Wie oben beschrieben leben in deinem Aquarium Filter für das Aquarium unersetzliche und wichtige Bakterien die maßgeblich am Abbau von Nitrit beteiligt sind. Um zu vermeiden das du den Bestand dieser Bakterien so sehr verletzt, dass ein Überschuss an Giftstoffen entstehen kann, welcher für deine Aquarium-Bewohner tödlich sein könnte, solltest du deshalb dein Aquarium nicht allzu oft reinigen. Generell bedarf es bei kleinen Innenfiltern, wie man sie häufig bei kleineren 54-60 Liter Aquarien oder Nanoaquarien vorfindet, häufiger einer Reinigung während bei Außenfiltern (oft bei größeren Aquarien vorhanden) eine Reinigung weniger häufig stattfinden muss. Eine Reinigung ist im Allgemeinen immer dann von Nöten, wenn die Durchflussmenge deiner Aquarium Pumpe bereits stark abgenommen hat (weniger als 70%-60% der normalen Durchflussmenge) und im Fach der Filtermedien viel Filterschlamm zu erkennen ist.

  • Bei einem kleinen Innenfiltern kann dies bereits nach 1-2 Monaten nach der letzten Reinigung stattfinden stattfinden.
  • Ein großer Außenfilter, wie er häufig beim 180-240 Liter Aquarium eingesetzt wird kommt, kann auch 6 Monate ohne Reinigung auskommen – je nach Modell.
Aquarium mit Innenfilter

Wie reinigt man einen Aquarium Filter?

Vorwort: Generell solltest du deinen Aquarium Filter immer nur während deines wöchentlichen Teilwasserwechsels reinigen. Das Säubern deines Aquarium Filters unter fließendem Wasser würde ich dir nicht empfehlen, da du so schnell einen zu großen Anteil von nützlichen Bakterien vernichtest.

  1. Zunächst nimmst du deinen Aquarium Filter vom Strom um zu vermeiden, dass der Motor der Pumpe beschädigt wird, was passieren kann wenn der Impeller ohne Zugabe von Wasser läuft.
  2. Während des Teilwasserwechsel lässt du je nach Größe deines Filters einen oder zwei Eimer des abgesaugten Wassers deines Beckens in einem Eimer stehen - diese benötigt du für die Reinigung deines Aquarium Filters.
  3. Beim Auseinanderbauen deines Aquarium Filters solltest du unbedingt auf die Reihenfolge der Filtermedien und Schwämme achten: mache Innenfilter funktionieren nur bei Korrekter Aneinanderreihung der Filtermedien einwandfrei.
  4. Deine Filtermedien und die Schwämme säuberst du nun in dem abgesaugten Aquarienwasser. Dabei solltest du die Filtermedien vom grobem Schmutz befreien indem du sie mehrmals durch das Wasser spülst und ausdrückst, sodass sich der grobe Filterschlamm löst. Vergiss dabei nicht das Gehäuse des Aquarium Filters und das Fach für die Filtermedien vom Schmutz zu befreien.
  5. Nun geht es an die Filterpumpe bei welcher man besonders vorsichtig sein sollte: hier gibt es viele kleine Teile die du bei der Reinigung schnell beschädigen kannst. Um an die Filterpumpe zu gelangen löst man meistens eine Art Magnet welcher den Rotor im Gehäuse festhält. Den Rotor kannst du nun ganz einfach mit einer Zahnbürste und Crêpe-Papier vom grobem Schmutz befreien. Die Innenwand in welcher der Rotor/Impeller befestigt ist reinigst du am besten mit einer Aquarium-Rohrbürste, welche du für kleines Geld bei Amazon erwerben kannst (Vorsicht bei gebrauchten Rohrbürsten: stelle sicher, dass diese nicht mit Spülmittel oder sonstigen Chemikalien in Kontakt geraten ist. Bereits kleinste Mengen an Chemikalien die in den Aquarium Filter gelangen können das gesamte biologische Gleichgewicht in deinem Becken stören und zum Tod der Fische führen):
  6. Mit dieser Aquarium Rohrbürste kannst du nun auch die Ansaug-Vorrichtung und den Wasserausgang vom groben Schmutz befreien. Gerade an diesen beidne Stellen lassen sich oft Algen entfernen, die sich an dieser Stelle schnell im gesamten Becken verbeiten können.
  7. Hast du alle Teile deines Aquarium Filters gereinigt solltest du die Filtermedien und die Schwämme überprüfen. Sind beispielsweise die Schwämme verformt oder fallen auseinander (starke gebrauchsspuren) so kannst du diese erneuern. Bei der Haltbarkeit von Filtermedien solltest du generell auf die Gebrauchsanweisung des Herstellers achten. Filtermedien lassen sich für wenig Geld im Zoofachhandel erwerben. Falls du Filtermedien oder Schwämme ersetzt solltest du diese vorsichtshalber ins Wasser tauchen mit welchem du gerade den Aquarium Filter gereinigt hast. Dadurch nimmt der Schwamm/die Filtermedien einen Teil des Filterschlamms auf, was ein Absterben der Mikrokulturen im Filter verhindert.
  8. Anschließend setzt du deinen Aquarium-Filter wieder in der richtigen Reihenfolge zusammen – wie oben bereits erwähnt spielt dies vor allem bei den Filtermedien/Schwämmen eine große Rolle, da manche Aquarien Pumpen nur mit korrekter Zusammensetzung einwandfrei funktionieren.
  9. Jetzt wieder der Aquarium Filter wieder mit Wasser befüllt und kann sobald der Teilwasserwechsel durchgeführt, sprich das Wasser im Aquarium wieder aufgefüllt wurde wieder eingeschaltet werden.
Aquarium mit Aquarium Filter

Folgendes sollte man beim Reinigen des Aquarium Filters beachten und vermeiden

Der Aquarium Filter ist eines der wichtigsten Objekte im Aquarium, weil er wichtige Mikroorganismen beherbergt, die für die Nitrifikation also für die Umwandlung von Ammoniak zu Nitrat verantwortlich sind. Um zu vermeiden dass du während der Reinigung die Mikroorganismen beschädigst solltest du folgendes gänzlich vermeiden.

  • Reinige deinen Aquarium Filter niemals mit Chemikalien oder mit Spülmittel, da du damit allen Aquarien-Bewohnern schadest.
  • Wasche vor dem Reinigen deines Aquarium Filters immer deine Hände. So vermeidest du das Verunreinigungen und Überresten von Seife ins Aquarien Wasser gelangen.
  • Reinige deinen Aquarium Filter nicht unter fließendem Wasser am Wasserhahn. Am besten mit dem abgesaugten Aquarien Wasser reinigen, denn damit stellst du sicher das deine Mikroorganismen in der Pumpe nicht absterben – logisch diese halten sich schließlich auch im Aquarien-Wasser auf.
  • Reinige deinen Aquarium Filter nicht komplett. Du sollst nur grob den Filterschlamm entfernen und nicht den wichtigen Filterbakterien schädigen, indem du große Teile der Kulturen vernichtest. Auch deshalb wieder: reinige deinen Filter mit abgesaugtem Aquarienwasser. So kannst du deinen Aquarium Filter in der Regel sowieso nicht so stark säubern, dass deine Filterbakterien vernichtest werden.
  • Reinige deinen Filter auf keinen zu Fall zu oft. Wie gesagt, mitunter das schlimmste was deinen Aquarien-Bewohners wiederfahren kann ist ein Nitrit-Peak welcher ohne nützliche Bakterien entstehen kann.

Fazit: den Aquarien Filter reinigen ist nicht schwer

Natürlich ist die Reinigung deines Aquarien Filter eine etwas aufwendigere Angelegenheit als einfach nur den wöchentlichen Teilwasserwechsel durchzuführen, schließlich musst man ja einiges beachten. Wenn du jedoch auf die obigen Schritte Wert legst und vermeidest was ich dir aufgeschrieben habe, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

TIP: Ein Außenfilter ist nicht nur wesentlich unauffälliger im Aquarium, weil die meisten Teile des Filters nicht zu sehen sind, er muss auch deutlich seltener gereinigt werden und verfügt dank einer Kombination aus biologischen und mechanischen Filtermedien über eine bessere Reinigungskraft. Deinen Aquarium Außenfilter kannst du auf Amazon erwerben und dabei dieses Projekt mit deinem Kauf unterstützen – vielen Dank!

Bestseller: Aquarium-Außenfilter für kleine Becken bis 120 Liter

Bestseller: Aquarium Außenfilter für Becken bis 300 Liter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Über mich

Maximo

Hi, ich bin Maximo, Aquarianer aus Leidenschaft. Mit diesem Blog versuche ich Anfängern den Einstieg in die Aquaristik zu erleichtern; ihnen die Pforten zu einem tollen Hobby zu öffnen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar :)

Copyright © 2019. Created by Werbeagentur Luppert in Landau.