Schwarzer Phantomsalmler im Aquarium halten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Der schwarze Phantomsalmler: der südamerikanischen Salmler im Portrait

Schwarze Phantomsalmler sind südamerikanische Salmler, die sich durch eine sehr prächtige, dunkle Färbung auszeichnen. Gerade im Hinblick auf die oft deutlich buntere Färbung bolivianischer Salmler stellt sich diese dunkle Färbung als Alleinstellungsmerkmal heraus. In Kombination mit seinem sehr interessanten und ausgeprägten Sozialverhalten ist es kein Wunder, dass der schwarze Phantomsalmler mittlerweile sehr beliebt ist und in fast jedem Zoofachhandel erworben werden kann.

Doch bei der Haltung der kleinen Salmler im Aquarium gibt es mitunter einiges zu beachten. Nähere Informationen zur optimalen Wasserbeschaffenheit, der Struktur des Aquariums, sowie der Zucht der schwarzen Phantomsalmler zeigen wir dir im nachfolgenden Artikel.

Jetzt Schwarze Phantomsalmler bei unserem Partner Garnelio kaufen. Garnelio liefert ausschließlich beste Ware, die man im Zoofachhandel in einer solchen Qualität vergebens sucht!

Das Wichtigste über den schwarze Phantomsalmler in Kürze

  • Ein schwarzer Phantomsalmler sollte in Gruppen von rund zehn Tieren und niemals alleine gehalten werden
  • Männchen sind ein wenig hierarchisch veranlagt und bilden kleine Gruppen sowie Reviere
  • In der Natur lebt er in eher trübem Gewässer; blickdicht, von Pflanzen durchwachsen und in eher sumpfigem Zustand
  • ein schwarzer Phantomsalmler wird etwa 4,5 bis 5 cm lang, wobei Weibchen meist etwas kleiner sind, in der Laichzeit jedoch einen etwas dickeren Bauch haben. Außerdem sind Weibchen durch vermehrte intensivere Rottöne leicht von den Männchen zu unterscheiden
  • Farblich schimmert ein schwarzer Phantomsalmler meist silbrig, wobei alle Flossen (außer am Bauch) in schwarz gehalten sind. Die Bauchflosse ist orange bis rötlich gefärbt
  • Hyphessobrycon megalopterus sind ziemlich lebendig und schwimmfreudige Tiere. Sie lieben die Gesellschaft zu Artgenossen und zeichnen sich außerdem durch einen besonders intensiven Jagdtrieb aus, welcher durch die Fütterung von Lebendfutter geweckt und erhalten werden kann
  • Grundsätzlich ist der Hyphessobrycon megalopterus aber als sehr friedlich anzusehen und kann problemlos mit anderen (vor allem südamerikanischen) Arten vergesellschaftet werden

Jetzt GRATIS E-Book herunterladen11 typische Aquaristik Anfänger-Fehler und wie du Sie vermeidest!

Die Aquaristik ist einfach ein tolles Hobby: sie bietet eine Menge Freiraum und setzt der Kreativtät fast keine Grenzen ... Doch so schön dieses Hobby auch ist, so schwer ist zugleich der Einstieg!

In unserem E-Book zeigen wir dir für nur Gratis die 11 häufigsten Aquaristik-Anfängerfehler und wie du sie vermeiden kannst. Melde dich einfach für unseren informativen Newsletter an und schon erhälst du das E-Book per E-Mail.

Jetzt anmelden!

Schwarze Phantomsalmler schwimmen im Aquarium

Gruppe Schwarze Phantomsalmler im Aquarium

Wie viele schwarze Phantomsalmler im Aquarium?

Wie oben bereits beschrieben wurde sollten schwarze Phantomsalmler in Gruppen von mindestens 8 Tieren gehalten werden. Nur so können die schwarzen Phantomsalmler ihr soziales Verhalten ausleben, Reviere bilden und sich in der Paarungszeit fortpflanzen. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Menge an schwarzen Phantomsalmlern, die man in verschiedenen Beckengrößen halten kann:

Becken-GrößeMenge an schwarzen Phantomsalmlern
60-80 Liter8-10 Tiere
100-120 Liter10-12 Tiere
180-240 Liter15-25 Tiere
350-450 Liter25-32 Tiere

Schwarze Phantomsalmler sind besonders soziale Tiere. Um Ihr soziales Verhalten intensiv ausleben zu können ist die Größe der Gruppe entscheidend. Gerade in großen Schwärmen, wie man sie in einem 180 Liter Aquarium oder einem 350 Liter Aquarium realisieren kann, zeichnen sich durch ein besonders ausgeprägtes Schwarmverhalten aus. Aus diesem Grund empfehlen wir auch die Haltung der Tiere erst in größeren Becken ab einer Kantenlänge von einem Meter.

Schwarzer Phantomsalmler im Detail

Schwarzer Phantomsalmler Körperbau im Detail

Wie hält man schwarze Phantomsalmler im Aquarium?

Die Haltung des Hyphessobrycon megalopterus im Aquarium ist nicht besonders schwer. Die Tiere sind verglichen mit anderen südamerikanischen Arten relativ anspruchslos. Wer sich also bei der Planung des Beckens ein wenig auf die Tiere konzentriert und die folgenden Tipps berücksichtigt wird die Fische dauerhaft problemlos halten können.

Schwarze Phantomsalmler fühlen sich in dunklen Becken besonders wohl und heißen eine dichte Randbepflanzung, sowie Schwimmpflanzen besonders willkommen. Aber auch das Einbringen von Dekorationen, wie Wurzeln oder Steine werden von schwarzen Phantomsalmlern dankend als Versteckmöglichkeit und Rückzugsort angenommen. Diese werden jedoch auch für die Revierbildung verwendet. Die Tiere stecken gerade in der Balzzeit kleine Reviere ab und verteidigen diese gegen Artgenossen. Dabei blasen sie sich förmlich auf, um dem anderen Männchen (und auch Weibchen) zu imponieren.

Der Bodengrund und die Dekoration im Aquarium sollte möglichst dunkel gehalten werden, wie man ihn in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet vorfindet. Auch sollte keine allzu starke Beleuchtung eingebaut werden (oder eine LED mit variabler Beleuchtungsstärke)

Schwarzer Phantomsalmler schwimmt alleine im Aquarium

Schwarzer Phantomsalmler mit besonders ausgeprägter Rückenflosse

Welche Wasserparameter benötigt der schwarze Phantomsalmler?

Wie bereits bei der Struktur des Beckens hält sich der schwarze Phantomsalmler auch bei der Wasserbeschaffenheit zurück. Er bevorzugt die folgenden Wasserwerte:

Gesamthärte2-15° dHG
Karbonathärte2-9° dKH
pH-Wert6,0-7,5
Temperatur22-26° Celsius

Die bevorzugten Wasserparameter des schwarzen Phantomsalmlers lassen sich auch mit deutschem Leitungswasser oft problemlos realisieren. So sollte die Wassertemperatur bei 22°C bis 26°C liegen. Ein pH-Wert zwischen 6,0 und 7,5 ist am verträglichsten für die Tiere, wobei das Wasser eine Gesamthärte von 2 bis 15°dGH aufweisen und nicht überschreiten soll.

Gruppe schwarzer Phantomsalmler im Aquarium

Gruppe schwarzer Phantomsalmler im Aquarium

Schwarze Phantomsalmler und welche Fische?

Dank ihrem ruhigen und friedlichen Wesen können Hyphessobrycon megalopterus ohne Probleme mit anderen Arten vergesellschaftet werden. Gerade südamerikanische Zwergbuntbarsche, wie Schmetterlingsbuntbarsche eignen sich besonders gut als Beibesatz, zumal die Tiere auch in freier Natur zusammen vorgefunden wurden. Viele weitere Aquarium-Besatzvorschläge für schwarze Phantomsalmler und andere südamerikanische Arten zeigen wir dir übrigens hier.

Die 4,5-5 Zentimeter großen Tiere können außerdem ohne große Probleme auch mit größeren Zierfischen, wie Diskus oder Skalaren, vergesellschaftet werden, wenn diese vor den größeren Mitbewohnern eingesetzt werden (und damit über den Heimvorteil verfügen).

Wichtig ist das die Revierbildung der Tiere respektiert wird. Zwar werden diese in erster Linie nur gegen Artgenossen mit aggressivem Verhalten verteidigt, dennoch sollten unnötige Störenfriede vermieden werden. Gerade Panzerwelse neigen beispielsweise dazu Reviere von anderen Arten zu ignorieren.

Der Rio Guaporé

Der Rio Guaporé ist das natürliche Verbreitungsgebiet des schwarzen Phantomsalmlers

Die Herkunft des schwarzen Phantomsalmlers

Das natürliche Verbreitungsgebiet des aus Südamerika stammenden Hyphessobrycon megalopterus setzt sich aus Einzugsgebieten des Rio Guaporé und des Río Paraguay zusammen. Er bevorzugt natürlich also dunkle Gewässer, in denen er in Gesellschaft seiner Artgenossen umher schwimmen kann; sie wirken fast schon sumpfig. Er freut sich über seinen individuellen Rückzugsort und schwimmende Pflanzen sowie Gewächse am Rand des Aquariums. Der schwarze Phantomsalmler ist ein Freilaicher. Das bedeutet, dass die Eier der Weibchen einfach ins offene Wasser entlassen werden; sie suchen sich also für gewöhnlich keinen Laichplatz.

Was frisst der schwarze Phantomsalmler

Was frisst der schwarze Phantomsalmler?

Was frisst der schwarze Phantomsalmler?

Ein schwarzer Phantomsalmler lebt von kleinem flockigem Futter in Kombination mit lebenden Mückenlarven und ähnlichem Getier. Er verträgt aber auch alle anderen kleinen Futtersorten, wie zum Beispiel Wafer, Crisps, Gelee - Futter oder Artemia. Bei Bedarf können die Tiere natürlich auch mit Flocken- oder Trockenfutter gefüttert werden. Wichtig ist jedoch eine Abwechlungsreiche Fütterung mit Lebend- und Frostfutter. Nähere Informationen zur optimalen Fütterung Aquarium-Zierfischen zeigen wir dir übrigens in unserem großen Aquarium Fischfutter Vergleich.

Schwarze Phantomsalmler im Aquarium züchten

Schwarze Phantomsalmler im Aquarium züchten

Wie züchtet man schwarze Phantomsalmler?

Das Wasser muss zur Zucht der Fische sowohl weich als auch ein wenig sauer sein. Pflanzen wie beispielsweise Javamoos oder Hornkraut eignen sich besonders gut als Laichsubstrat bei Salmlern. Im Zuchtbecken ist auf eine schwache Strömung zu achten, außerdem muss es abgedunkelt werden (zum Beispiel indem man ein Geschirr- oder Handtuch darüber hängt). Wichtig ist in weiterer Folge, dass Männchen und Weibchen anfangs getrennt werden. Grundsätzlich laicht ein weiblicher schwarzer Phantomsalmler auch im gemeinsamen Becken der Gruppe, jedoch ist die Gefahr sehr hoch, dass die Eier (oder sogar die frisch geschlüpften Jungtiere) von den Artgenossen gefressen werden.

Der Laichzyklus schwarzer Phantomsalmler beträgt zwischen zehn und zwölf Tagen, wobei Weibchen bis zu 300 Eier legen können. Die Jungtiere müssen unmittelbar nach dem Ablaichen von den Elterntieren getrennt werden und benötigen nach dem Schlüpfen das feinste und kleinstgemahlene Futter.

Schwarze Phantomsalmler im Video

Fazit: Schwarze Phantomsalmler im Aquarium halten ist nicht schwer

Die Haltung schwarzer Phantomsalmler ist keine besonders schwierige Herausforderung. Ein großes dunkles Aquarium mit Pflanzen und einer Gruppe von Hyphessobrycon megalopterus, schon sind die Tiere glücklich.

Viel aufwendiger hingegen ist da die Zucht, bei der das Wasser speziell beschaffen sein muss, die Geschlechter getrennt sein sollten und man permanent auf die Eier aufpassen muss, damit diese nicht von anderen Fischen gefressen werden. Nicht selten ist hierfür ein zweites größeres Aquarium von Nöten, wenn man eine entsprechende Anzahl schwarzer Phantomsalmler beheimatet.

Für den ersten Bestand im Eigenen Aquarium können Hyphessobrycon megalopterus in den meisten aller Zoo- und Tierfachgeschäfte gekauft und in der eigenen Zucht anschließend vermehrt werden. Hyphessobrycon megalopterus sind mit anderen Fischgattungen und Fischfamilien verträglich und lässt sich auch in weitaus größeren Aquarien entsprechend halten, wenn korrekt auf die jeweilige Innenausstattung mit Pflanzen, Dunkelheit und Rückzugsorten geachtet wird.

Jetzt Schwarze Phantomsalmler bei unserem Partner Garnelio kaufen. Garnelio liefert ausschlie0lich beste Ware, die man im Zoofachhandel in einer solchen Qualität vergebens sucht!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Über mich

Maximo

Hi, ich bin Maximo, Aquarianer aus Leidenschaft. Mit diesem Blog versuche ich Anfängern den Einstieg in die Aquaristik zu erleichtern; ihnen die Pforten zu einem tollen Hobby zu öffnen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar :)

Copyright © 2019. Created by Werbeagentur Luppert in Landau.

Jetzt GRATIS E-Book herunterladen11 typische Aquaristik Anfänger-Fehler und wie du Sie vermeidest!

Die Aquaristik ist einfach ein tolles Hobby: sie bietet eine Menge Freiraum und setzt der Kreativtät fast keine Grenzen ...

Doch so schön dieses Hobby auch ist, so schwer ist zugleich der Einstieg!

In unserem E-Book zeigen wir dir Gratis die 11 häufigsten Aquaristik-Anfängerfehler und wie du sie vermeiden kannst. Melde dich einfach für unseren informativen Newsletter an und schon erhälst du das E-Book per E-Mail.